Berlin Typ Stadt: multikulturell, original und außergewöhnlich

Berlin ist als Bundeshauptstadt eine Millionenstadt mit besonderem Charme und einem Hang für das Übertriebene: höher – schneller – weiter: Berlin

Schon immer in seiner Geschichte war Berlin eine sehr beliebte Region, wichtige Handelsruten kreuzten sich in Berlin und verbanden die Hanse mit Preußen und auch für den weltweiten Handel war Berlin stets interessant. Aber Fürsten und Adelige handelten nicht nur miteinander über die Berliner Gegend, man schätzte schon immer auch die traumhafte Landschaft an der Spree, die Berlin mit ihren weitläufigen Auenwälern, großen Fortgebieten und den vielen kleinen Seen auch heute noch zu einem beliebten Ausflugsziel und Kurort macht.

Berlin, umgeben von dem Bundesland Brandenburg, ist aktuell die bevölkerungsreichste und flächenmäßig größte Gemeinde Deutschlands, mit derzeit etwa 3.6 Mio Einwohnern aus allen Nationen. Hinzu kommen noch die etwa 85 Tausend Menschen täglich, die Berlin besuchen. Im Jahr übernachten nämlich laut dem Statistischen Landesamt mehr als 31 Millionen Besucher, wer nur auf der Durchreise ist oder eine Tagesreise nach Berlin macht, fällt nicht in diese Zahl. Ja, Berlin ist wirklich voll!

Das Unterhaltungsangebot der Stadt scheint unbegrenzt, die Nachtclubs haben bis in die frühen Morgenstunden geöffnet, die meisten Cafés öffnen schon so früh am Morgen, dass es theoretisch möglich wäre, ein ganzes Wochenende durchzufeiern. Dies zieht zu jeder Zeit im Jahr viele Besucher aus der ganzen Welt nach Berlin und die Offenheit und hohe Toleranz der Berliner Bevölkerung, auf die man in der Stadt trifft, macht die Landeshauptstadt so anziehend für Touristen.

Das öffentliche Nahverkehrssystem ist gut und übersichtlich ausgebaut, in Servicepoints der Berliner Verkehrsbetriebe erhält man auf Wunsch kostenlose CityGuides, in denen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten hervorgehoben sind. Mit dem Auto kann sich der Ortsunkundige sehr gut orientieren, denn an jeder größeren Kreuzung sind die Stadtteile beschildert, in die man abbiegen kann. Sollte man trotzdem einmal verloren gehen kann man sich ruhig auch herumfragen, der Berliner ist nämlich zudem auch noch sehr hilfsbereit Fremden gegenüber.

Berliner Original, die Berliner Luft und frei nach Berliner Schnauze

Berlin ist in vielen Punkten durchaus vergleichbar mit New York oder anderen Metropolen. Alles in Berlin ist größer als man es von anderswo kennt, schon früher sammelten die Fürsten wertvolle Skulpturen aus der ganzen Welt um Berlin auch kulturell hervorzuheben. Künste wurden durch die Stadt schon immer in besonderem Maß gefördert, und so verwundert es nicht, dass so viele Künstler in der Landeshauptstadt leben und sich dort ansiedeln. Denkt man an Künstler aus Berlin, wie Harald Juhnke oder die legendäre Marlene Dietrich, dann wird wohl am schnellsten klar, was das eigentlich ist, so ein Berliner Original, so eine schillernde Persönlichkeit, die die Leute schon mit ihrer puren Anwesenheit in den Bann ziehen kann.

Der Berliner ist frech und das muss er wohl auch sein bei der Masse an Menschen mit denen er täglich konkurriert, und sei es auch nur, um das nächste Taxi zu erwischen. Aber im guten Sinne, denn zudem sind die meisten Berliner lustig und offen, sie reden in ihrem charmanten Dialekt frei von der Leber und sind eher direkt als diplomatisch. Bei kulturellen Veranstaltungen oder im Café ist es leicht, mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen, diese Unterhaltungen bleiben dabei aber eher oberflächlich und auf Gemeinsamkeit ausgerichtet, vergleichbar mit Amerika. Keinesfalls ist der typische Berliner schwatzhaft wie der Sachse, wo man gleich die ganze Lebensgeschichte und auch die der Familie erfährt..

Auf der Straße fühlt man sich als nicht-Berliner schnell mal underdressed, denn der Berliner ist seit jeher extrem modebewußt. So gesehen kann man Berlin als das Mailand Deutschlands bezeichnen, doch man kann auf den Straßen Berlins nicht nur die aktuellste Fashiontrends sehen, sondern bei einem Besuch in den unzähligen Boutiquen der Stadt, die nicht nur quer über den gesamten Kurfürstendamm verteilt sind, findet jeder bald das passende Outfit zu seinem Geldbeutel.

Wer es sich leisten kann erlebt hier eins von vielen möglichen Shopping Highlights in Berlin und kleidet sich nach der aktuellsten Couture seines Idols, um sich selbst auch wie ein echtes Berliner Original zu fühlen.
Nach oben hin gibt es in Berlin generell wenige Grenzen. Denken Sie bei Ihrem nächsten Besuch in Berlin dadran, und machen Sie sich selbst zu einem echten Berliner Star während Ihres Aufenthaltes.

Multi-Kulti hat versagt? Aber nicht in Berlin! Multi-Kulti wird hier so natürlich gelebt, wie sonst nirgendwo in Deutschland

Wenn man sich in Berlin unter die Leute mischt kommt man schnell mit Einheimischen in Kontakt und merkt: Die Berliner sind lustig, aufgeschlossen und gehen nett miteinander um. Das ist vermutlich auch zwingend notwendig in einer Stadt, in der die U-Bahnen auch Sonntag morgens schon überfüllt sind und überall eigentlich ständig mehr oder weniger großes Gedränge herrscht. Hier leben 3,6 Millionen Menschen aller möglichen Nationen zusammen und wenn man nicht oberflächlich auf die Optik achtet, fällt es gar nicht weiter auf, ob man ein gebürtiges Berliner Original sich gegenüber hat. 

Multi-Kulti ist in Berlin omnipresent und in allen ökonomischen Branchen zu finden, nirgendsow sonst sin Deutschland funktioniert das Zusammenspiel der Kulturen so gut wie in Berlin. In München, das einen noch viel höheren Ausländeranteil hat, funktioniert die Integration nicht so gut, hier herrscht kulturenübergreifend eine Zwei-Klassen-Gesellschaft vor. In die kann sich jeder Zugereiste gerne integrieren, meist ist es natürlich gerade im teuren München nicht möglich, sich zu der upper class zu gesellen.

Vielleicht gibt es in einigen Bezirken Berlins auch Reibereien zwischen den einzelnen Nationalitäten, aber die Berliner sind halt einfach frech (im positiven Sinne), gucken mehr auf den eigenen Vorteil als in anderen deutschen Großstädten und harmonieren in der Gesellschaft vortrefflich. Die Offenheit der Leute steckt an und vielleicht ist es gerade auch die gesunde Mischung in der Bevölkerung, die Berlin zu einem einzigartigen Ort machen. Jede fremde Nation bringt in eine solche Gesellschaft natürlich auch neuartige Traditionen und Impressionen mit ein und dies verhalf Berlin, als attraktive Stadt zum Wohnen, schon immer zu einer Vielzahl an Künstlern.


Leave a Reply