Welche Stars wohnen in Berlin und welche Promis sind aus Berlin?

Welche Stars wohnen in Berlin und welche Promis sind aus Berlin?

Immer wieder zieht es die ganz große Weltprominenz in die Metropole Berlin, sei es zu den Internationalen Filmfestspielen, der Berlinale, oder anderen kulturellen Großveranstaltungen. In Berlin kann man kaum unterwegs sein, ohne irgendwo auf einen Prominenten zu treffen. Aber es sind nicht nur Stars und Filmschaffende, die sich in der Landeshauptstadt niederlassen. Die Bevölkerung Berlins ist seit jeher von angesehenem Hochadel durchzogen und seit der Bundestag 1991 von Bonn nach Berlin gezogen ist, hat sich die Zahl der Politiker in der Stadt deutlich erhöht, auch wenn Berlin schon immer ein politisch sehr interessantes und umkämpftes Gebiet war.

Wo wohnen die Stars in Berlin?

Wer in Berlin Mitte wohnt, muss es schon ganz nah am Puls der Zeit mögen, denn tausende Menschen strömen ständig hastig zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor hin und her, neu ist eine U-Bahn Haltestelle direkt zwischen .. und .. Es scheint, als würde Berlin Mitte immer voller und Stau ist eigentlich auch immer. Und dennoch zieht es viele prominente Berliner genau hierher, wenn es um Ihren Lebensmittelpunkt geht. Mögen es nahe Arbeitswege zum Bundestag sein, der täglich mehr als 6.000 Menschen beschäftigt, oder gerade eben dieser Wunsch, mitten drin statt nur dabei zu sein.

In Berlin Zehlendorf wohnt das Geld, sagt seit jeher der Volksmund und dies geht sicher zurück auf die historische Vergangenheit des im Bezirk Steglitz gelegenen Stadtteil Berlins. Auffällig ist, dass berühmte Berliner Originale aus dieser Gegend meist künstlerische Aufmerksamkeit erregten, so sind viele von ihnen Schriftsteller, Sänger oder Theaterintendanten geworden.

Das Stadtbild von Berlin Grunewald ist geprägt von exklusiven Villen, vergleichbar etwa mit dem bayerischen Grünwald, einer kleinen Gemeinde nahe München, wo in der international bekannten BAVARIA Filmstadt zahlreiche deutsche Filme und Fernsehsendungen produziert werden. Dort wohnt die High-Society der deutschen Filmindustrie, aber auch berühmte Fussballer und andere Prominente kann man auf der Straße oder beim Tanken treffen. In Berlin Grunewald, das westlich in Charlottenburg-Wilmersdorf liegt, waren seit jeher Adelige und politisch einflussreiche Leute ansässig.

Als beliebtes Ausflugsziel galt das im Norden von Berlin gelegene Pankow bis ins letzte Jahrhundert, nachdem die Herrenhäuser und Residenzen früherer Fürsten und Adliger, zumindest teilweise, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden waren. Bis heute ist der Bezirk stark industrialisiert worden, vor allem der Ausbau der Infrastruktur hat das Erscheinungsbild rapide geprägt. Wer hier wohnt, hat es jedoch nicht weit zum Wannsee, der nicht nur von Berlinern und Brandenburgern gerne als Badesee besucht wird, sondern auch so mancher Berliner Promi träumt von einem Haus am See. Dieser ist besonders reizvoll, aufgrund der vielfältigen kulturellen Angebote und Sportveranstaltungen.

Welche GZSZ Stars wohnen in Berlin?

Die beliebteste deutsche Telenovela, Gute Zeiten – Schlechte Zeiten, wird vor den Toren Berlins, in den Babelsberger Filmstudios, aufgezeichnet. Hier steht auch die bekannte GZSZ Außenkulisse, die an die Architektur und den Trubel Berlins angelehnt ist. 

Viele Darsteller der Fernsehserie, wie zum Beispiel Valentina Pahdes (Sunny), Iris Mareike Steen (Lilly) oder dem Liebespaar Jessica Ginkel (Caro) und Daniel Fehlow (Leon) wohnen in Berlin, oder in noch näherer Umgebung zum GZSZ Filmset. 

Vielleicht lässt sich mit ein bisschen Glück sogar eine kleine Komparsenrolle für die Serie ergattern, dann kann man seinem Star nicht nur ganz nahe sein, sondern dafür auch noch Geld bekommen. Komparsen sind die Statisten im Hintergrund, ohne die jede Szene in Film oder Serie irgendwie leer aussehen würde. Komparsen verdienen zwischen 50 und 100 Euro pro Drehtag, auch Schüler können diese Tätigkeit schon ausführen. Weiterführende Informationen dazu bekommt man leicht über die Produktionsfirma von GZSZ, UFA Serial Drama.

Wo in Berlin weggehen um Promis zu treffen?

Viele internationale Berühmtheiten, wie Hollywood-Stars, Schauspieler oder Models, die beruflich nach Berlin reisen, zieht es in ihrer Freizeit ebenso in das Berliner Nachtleben wie andere Gäste Berlins auch. Immer wieder kann man Weltstars live im HardRock Café erleben, je nach Bekanntheit allerdings meist in einem von dem restlichen Publikum separierten Areal. So bleibt die Privatsphäre des Celebreties erhalten, Fans können ihrem Lieblingsstar aber doch ganz nahe kommen und so manche schöne Erinnerung aus dem Promi-Lokal mit nach Hause nehmen.

Berlin ist sicher die deutsche Stadt, in der die meisten und größten Konzerte gegeben werden, zu denen auch Weltstars aus dem Musikbusiness immer wieder anreisen. Nach großen Konzerten finden meist Aftershowpartys statt, oft in Diskotheken, die aber nur teilweise angemietet werden. So wird in einer Großraumdisco ein V.I.P. Areal abgetrennt, um den Prominenten mit ihren Teams Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. Die Tanzfläche gehört jedoch nicht dazu, da es sich nicht um geschlossene Veranstaltungen mit Gästeliste handelt. Ansonsten kann jeder zu den üblichen Eintrittspreisen an der jeweiligen Veranstaltung teilnehmen. 
Häufig werden solche Aftershowpartys auch in den gängigen Stadtmagazinen beworben! Ohren auf: Für exklusive Partys mit überwiegend prominenten Gästen werden durch Berliner Radiosender ständig VIP Bändchen verlost. Anfragen bezüglich spezieller Aktionen zu bevorstehenden Veranstaltungen sind im Vorfeld auch telefonisch bei den Sendern erfragbar.

Es ist also gar nicht so schwer, in Berlin gezielt einen Star zu treffen und nicht nur zufällig auf der Straße. Ob es möglich ist, direkt mit dem Lieblingsstar in Kontakt zu kommen, muss jeder für sich selbst herausfinden und Berlin bietet hierfür zahlreiche Möglichkeiten. Die meisten Berühmtheiten legen jedoch extrem viel Wert auf ihre Privatsphäre und bei allen Annäherungsversuchen sollte man doch immer darauf achten, dass hinter dem bekannten Gesicht doch auch nur ein ganz normaler Mensch steckt, der im Moment vielleicht gerade nicht arbeitet und sich daher auch gerne selber aussuchen möchte, mit wem er jetzt seine freie Zeit verbringt und ob Fans wirklich dazu gehören.

Manche Stars wie Daniel Brühl (Schauspieler) eröffnen aber auch gleich selber ein Restaurant in Berlin. In diesem besonderen Promi-Lokal in Berlin Kreuzberg kann man so seinem Idol nicht nur ganz nahe sein, sondern sich mit ein bisschen Glück auch noch persönlich von ihm bedienen lassen.

Viele Menschen gedenken außerdem jährlich Ikonen wie Marlene Dietrich, die auf dem Künstlerfriedhof in Berlin Friedenau ihre letzte Ruhe fand. Auch Gräber anderer Berühmtheiten, wie der Gebrüder Grimm oder Willy Brand sind in Berlin zu finden. 

Diplomaten und Politiker des Bundestages sieht man überall in der Großstadt, auch wenn die meisten sicher nicht sofort als solche erkennbar sind. Führende Persönlichkeiten, wie Angela Merkel und andere hochrangig Regierende des Landes, sind aber sehr gut bewacht und von der Öffentlichkeit abgeschottet. Wer mit einem Politiker Kontakt aufnehmen möchte, bemüht sich am besten direkt um einen Termin oder besucht eine der in unregelmäßigen Abständen vielfach in den Berliner Bezirken angebotenen Informationsveranstaltungen und offenen Diskussionsrunden.


Leave a Reply